Aktionswoche "Zuhause Daheim"
Kirche vor dem Sonntagshorn in Ruhpolding
© © Ruhpolding Tourismus/Andreas Plenk

02.10.2023
 

Karlheinz Reinbold erhält Ruhpoldinger Bürgermedaille für außergewöhnliches Engagement.
Bürgermeister Justus Pfeifer überbrachte Herrn Reinbold die Bürgermedaille in Ihringen

 

Bereits im Juli und im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Ruhpolding wurde der Ihringer Karlheinz Reinbold für seine außerordentlichen Verdienste um die Gemeindepartnerschaft durch die Gemeinde Ruhpolding mit der Bürgermedaille ausgezeichnet (wir berichteten). Aufgrund seines gesundheitlichen Zustands und der längeren Anreise konnte Herr Reinbold die Bürgermedaille damals allerdings nicht persönlich entgegennehmen. Die persönliche Übergabe wurde jetzt durch einen Besuch des Bürgermeisters Justus Pfeifer in Ihringen nachgeholt.

„Es ist mir eine große Ehre, dass ich in Ihringen und in einem sehr würdigen Rahmen Herrn Karlheinz Reinbold, der über viele Jahre hinweg sein Herzblut und seinen unermüdlichen Einsatz in den Dienst unserer Gemeindepartnerschaft gestellt hat, die Ruhpoldinger Bürgermedaille sowie den Ruhpoldinger Bronzebären verleihen darf“, so Pfeifer in seiner Ansprache vor dem Ihringer Gemeinderat und Bürgermeister Benedikt Eckerle.

Im Jahr 1998 übernahm Herr Reinbold auf Anfrage des damaligen Ihringer Bürgermeisters Martin Obert die verantwortungsvolle Aufgabe des offiziellen Partnerschaftsbeauftragten. Seitdem hat er diese Position mit einer unübertroffenen Hingabe und Leidenschaft für ganze 25 Jahre ausgeübt. Durch sein Wirken wurde die Partnerschaft zwischen Ruhpolding und Ihringen vertieft und erneuert. Sein gesellschaftliches Engagement als Vorstand des Fanfarenzugs und seine Tätigkeit im Ihringer Gemeinderat ermöglichten es ihm, sowohl im Vereinsleben als auch in der politischen Arena maßgeblichen Einfluss auf die Lebendigkeit unserer Partnerschaft zu nehmen.

Unter seiner Regie gab es zahlreiche bemerkenswerte Ereignisse, die Herr Reinbold maßgeblich geprägt hat. Darunter fällt beispielsweise die Schaffung von Partnerschaftskomitees in Ruhpolding und Ihringen. Diese Komitees ermöglichten einen regen Austausch zwischen verschiedenen Vereinen, darunter den Turnverein und Sportvereinen, dem Tennisclub, dem Rote Kreuz und der Winzergenossenschaft. Ebenso koordinierte er die Zusammenarbeit mit der Gastronomie, in enger Kooperation mit Roland Jakob.
Zahlreiche Veranstaltungen wurden ebenso unter seiner Leitung geplant und durchgeführt, darunter Sportturniere, ein Winzerfest oder eine gemeinsame Wanderung in den Vogesen mit den Gemeinderäten aus Ruhpolding, Ihringen und Munster. Die Ihringer DRK-Einsatzgruppe erhielt dank seiner Unterstützung eine feste Rolle beim Biathlon, und die Ruhpoldinger Trachtler sind mittlerweile fester Bestandteil der Ihringer Weintage. Herr Reinbold hat stets die Initiative ergriffen, um den Kontakt zwischen den beiden Gemeinden aktiv zu pflegen und weiterzuentwickeln. Er hat es verstanden, den Kontakt zwischen den Gemeinden aktiv zu steuern und zu entwickeln. Seine Bemühungen haben im Laufe der Zeit bedeutende Früchte getragen, und er genießt große Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern Ruhpoldings sowie den dazugehörigen Vereinen.

Die Anzahl der Bürgermedailleninhaber ist auf zehn lebende Personen begrenzt. Aktuell dürfen sieben bemerkenswerte Persönlichkeiten diese ehrwürdige Auszeichnung tragen. Unter ihnen finden wir bekannte Namen wie die Biathleten, Welt- und Olympiasieger Ricco Groß, Herbert Fritzenwenger oder Fritz Fischer. Doch auch Persönlichkeiten aus dem politischen und gesellschaftlichen Leben wurden mit der Bürgermedaille geehrt, darunter unser geschätzter Altbürgermeister Herbert Ohl und der mittlerweile leider verstorbene Hans Niederbichler, der die Bürgermedaille für seine Verdienste als zweiter Bürgermeister und insbesondere für sein Engagement im Zuge der Partnerschaft mit Ihringen erhalten hat.

Die Entscheidung, Herrn Reinbold mit der Bürgermedaille auszuzeichnen, wurde in der Gemeinderatssitzung vom 27.06.2023 einstimmig beschlossen.