Schnelles Internet für Ruhpolding

 

Die Gemeinde Ruhpolding ist bestrebt, die Breitbandversorgung in den noch unterversorgten Ortsbereichen zu verbessern. Es folgt ein schrittweiser Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Erschließungsgebieten. Der Freistaat Bayern und die Bundesregierung begünstigen diese Bestrebungen durch verschiedene Förderprogramme.

Das 1. Verfahren zur Förderung von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern gemäß Breitbandrichtlinie wurde 2014 begonnen und ist zwischenzeitlich abgeschlossen.

Ein 2. Förderverfahren gemäß Breitbandrichtlinie, ebenfalls mit Unterstützung vom Freistaat Bayern, wird derzeit (2022 und 2023) bautechnisch umgesetzt.

Hierzu werden folgende Ortsteile (z.T. nur Teilbereiche) mit Glasfaseranschlüssen ausgebaut:
Hinterreit, Egg, Blicken, Haßlberg, Brand, Butzn, Bärngschwendt Nr. 7, Gruttau, Sulzen, Urschlau, Vordermiesenbach, Zwickling, Untermiesenbach, Aschenau, Rauchenbichl, Untereben, Obereben, Froschsee 1 + 2 (Stadler), Hutzenau, Knogl 11, Laubau, Wasen, Guglberg und Mühlfeld

Das 3. Förderverfahren im Rahmen der Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Gigabitausbaus der Telekommunikationsnetze in der Bundesrepublik Deutschland“, wurde zwischenzeitlich mit dem Markterkundungsverfahren begonnen.

 

Wir bitten um Verständnis für die mit den Baumaßnahmen verbundenen Einschränkungen in diesen Bereichen.

 

Ansprechpartner:
Gemeinde Ruhpolding
Benedikt Schausbreitner
Rathausplatz 1
83324 Ruhpolding
Tel. 08663 5401-44
E-Mail: benedikt.schausbreitner@ruhpolding-rathaus.de

 

Digitalisierungs- und Mobilfunkkonzept der Gemeinde Ruhpolding