Kirche vor dem Sonntagshorn in Ruhpolding
© Ruhpolding Tourismus/Andreas Plenk

23.11.2022

Rathaus feiert 100-jähriges Bestehen
Die Gemeinde lädt herzlich zum Tag der offenen Tür am 4. Dezember ein.

 

Pünktlich zum großen runden Geburtstag sind die Sanierungsarbeiten im Rathaus fertig geworden. Auch das ehemalige Haus des Gastes wurde in diesem Jahr umgebaut und das Bauamt und die Technische Bauabteilung sind dort eingezogen. Das möchte die Gemeindeverwaltung zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern feiern. Dazu wird es am Sonntag, den 04.12.2022 ab 14 Uhr einen Tag der offenen Tür sowie ein gemütliches Beisammensein am Rathausplatz in Form eines kleinen Weihnachtsmarktes geben. Alle Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, die Räumlichkeiten im Rathaus und im Gemeindebauamt zu besichtigen.
Mit Hütten, Feuerschale und Alphornbläser am Rathausplatz wird in adventlicher Atmosphäre das Jubiläum gebührend gefeiert. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bürgermeister Justus Pfeifer und Geschäftsleiter Martin Heinemann freuen sich, viele Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste an dieser besonderen Feierlichkeit zu sehen. „Es ist immer schön, bei solchen Gelegenheiten ins persönliche Gespräch mit den Menschen zu kommen. Der Tag der offenen Tür ist ein schöner Anlass, mit den Bürgern in Kontakt zu kommen, die für die Gemeinschaft in unserer Gemeindeverwaltung arbeiten. Und der stimmungsvolle adventliche Rahmen rundet das Erlebnis ab“, betont Pfeifer.

Das Rathaus entstand im Jahre 1922 unter Bürgermeister Bartholomäus Schmucker und nahm damals gleichzeitig das neugegründete Heimatmuseum auf. Die auffällige Fassadenbemalung kam 1925 hinzu. Bis etwa 1967 teilte sich die Verwaltung die Räumlichkeiten des Erd-, 1. Ober- und Dachgeschoßes mit dem Heimatmuseum und separaten Wohnungen. Über die Jahre erfolgten hier und da Sanierungsarbeiten, bis schließlich 2018 das Dachgeschoss umgebaut wurde. Neben einer energetischen Sanierung des Dachstuhls ist eine komplett neue Raumaufteilung mit Büroräumen und Besprechungszimmer entstanden. Auch im Erdgeschoss wurden die öffentlichen Sanitäranlagen saniert.
Im Spätsommer 2022 wurden dann die letzten Umbaumaßnahmen in Angriff genommen: Das 1. Obergeschoß wurde rundum neu gestaltet und im November konnten die verbliebenen Verwaltungsmitarbeiter, die in der Zwischenzeit in die Alte Schule ausweichen mussten, in die neuen Räumlichkeiten umziehen.