Bürgerkarte 2024
Kirche vor dem Sonntagshorn in Ruhpolding
© © Ruhpolding Tourismus/Andreas Plenk

25.01.2024

Verabschiedung von Herbert Jakob

 

Im Rahmen der Weihnachtsfeier der Gemeinde Ruhpolding wurde im Dezember Gemeindemitarbeiter, Herbert Jakob, auch als "Kaitei" bekannt, feierlich verabschiedet. Bürgermeister Justus Pfeifer fand bewegende Worte, um Herbert Jakobs jahrelangen Einsatz für die Gemeinde zu würdigen: "Herbert Jakob hat mit seinem Engagement und seiner Hingabe die Entwicklung unserer Gemeinde maßgeblich geprägt. Sein Einsatz im Bauhof, insbesondere im Bereich des Loipendiensts, war vorbildlich. Wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet."

Herbert Jakob, aus Inzell stammend, begann seine Tätigkeit in der Gemeinde Ruhpolding im April 1994 und hat ihr – über 29 Jahre lang – bis Ende 2023 treu gedient. Als Mitglied des Bauhofs hat er sich nicht nur durch seine fachliche Kompetenz, sondern auch als äußerst kollegialer Mitarbeiter einen Namen gemacht. Sein "Steckenpferd" war zweifellos der Loipendienst, dem er bis zuletzt mit Leidenschaft nachging. Als begnadeter Skifahrer konnte Jakob wie kein anderer sein Hobby mit seiner beruflichen Passion vereinen. Nicht nur fachkundig in der Pflege bestehender Loipen, sondern auch als maßgeblicher Mitgestalter neuer Strecken hinterlässt er eine bleibende Spur im Schnee von Ruhpolding. Ein kleines, aber nicht minder beeindruckendes Detail über Herbert Jakob ist seine Zertifizierung als staatlich geprüfter Skilehrer, was sein tiefes Interesse und Können im Bereich des Wintersports unterstreicht.

Neben seiner Tätigkeit im Bauhof war Jakob über viele Jahre hinweg im Personalrat engagiert, stets bestrebt, die Belange seiner Kolleginnen und Kollegen zu vertreten. Zuletzt hatte er die ehrenvolle Aufgabe des Personalratsvorsitzenden inne. Dieses Engagement zeugt von Jakobs Einsatzbereitschaft für ein gutes Miteinander innerhalb der Gemeindeverwaltung.

Die gesamte Belegschaft der Gemeinde Ruhpolding bedankt sich herzlich bei Herbert Jakob für seine langjährigen Dienste und wünscht ihm für seinen wohlverdienten Ruhestand alles Gute und einen wunderbaren Start in diesen neuen Lebensabschnitt. Auf den Pisten wird man ihn sicherlich weiterhin antreffen.