Bürgerkarte 2024
Kirche vor dem Sonntagshorn in Ruhpolding
© © Ruhpolding Tourismus/Andreas Plenk

25.01.2024

Neuer Loipenzubringer am Parkplatz Fuchsau
Idealer Startpunkt für Winteraktivitäten

 

Mit dem neuen Parkplatz Fuchsau eröffnet sich für Wintersportbegeisterte und Naturliebhaber im Chiemgau eine neue Möglichkeit. Der großzügige Parkplatz, dessen Bau im vergangenen Sommer abgeschlossen wurde, bietet eine Gesamtfläche von 7200 Quadratmetern und bietet Platz für bis zu 250 Fahrzeuge. Die frisch geschaffene Loipenverbindung führt vom Parkplatz Fuchsau zur nahegelegenen "Madshus Loipe", einer beliebten Strecke für Langläufer. Diese strategische Anbindung eröffnet sowohl Einheimischen als auch Gästen die Möglichkeit, direkt vom Parkplatz aus in das gut ausgebaute Loipennetz einzusteigen.

Bürgermeister Justus Pfeifer zeigt sich begeistert von der neuen Infrastruktur und betont die vielfältigen Möglichkeiten, die der Parkplatz Fuchsau bietet: " Ruhpolding ist für sein herausragendes Loipennetz bekannt. Mit dem neu geschaffenen Einstiegspunkt am Parkplatz Fuchsau wird das bestehende Angebot nun nochmals erheblich attraktiver.“

Der Wanderparkplatz Fuchsau fungiert nicht nur als Ausgangspunkt für Langläufer, sondern auch als idealer Startpunkt für verschiedene Freizeitaktivitäten und Wanderungen. Zusätzlich soll der Parkplatz in Zukunft durch die kostenlose Dorflinie angebunden werden, die Gäste und Einheimische zu weiteren Ausgangspunkten für Wanderungen transportiert.

Besonders erwähnenswert ist auch die umweltfreundliche Anbindung für Veranstaltungen in der Chiemgau Arena, darunter der jährlich stattfindende Biathlon-Weltcup. Durch den Parkplatz Fuchsau können Besucher mit dem Shuttlebus bequem und umweltschonend zur Arena gelangen. Seine große Kapazität und flexible Nutzung konnte der Parkplatz Fuchsau bereits während des vergangenen Weltcups, Mitte Januar, beweisen. Ebenso bietet sich der Parkplatz für Stadionbesuche im gegenüberliegenden Waldstadion an, und die Anbindung an die gratis Dorflinie erleichtert die Mobilität in der gesamten Region.