Bürgerkarte 2024
Kirche vor dem Sonntagshorn in Ruhpolding
© © Ruhpolding Tourismus/Andreas Plenk

17.01.2024

Nachtrag zum Biathlon Weltcup 2024 im Hinblick auf die Bauerndemos

 

Aufgrund der aktuellen Proteste der Bauern im gesamten Bundesgebiet hätte es auch im Zuge des Biathlon Weltcups Ruhpolding zu Behinderungen im Ablauf kommen können. Unsere Bauern haben sich jedoch ganz bewusst dazu entschlossen, die Veranstaltung nicht zu stören, sondern den reibungslosen Zu- bzw. Abfluss des Straßenverkehrs zu gewährleisten und dennoch mit einem klaren Statement ihre Unzufriedenheit mit der Politik der Ampelregierung darzustellen.

An den Ortsausgängen (Aschenau/Lohen) säumten am vergangenen Sonntag, nach Wettkampfende, dutzende Traktoren unserer Bauern die Straße. Das Ganze ohne den fließenden Verkehr zu behindern. Wahlkreisabgeordneter Konrad Baur und Bürgermeister Justus Pfeifer besuchten beide Veranstaltungen und zeigten ihre Solidarität mit den Bauern. „Beinahe alle der vorbeifahrenden Biathlon-Besucher zeigten den Bauern ihre Unterstützung mit einem Daumen, Hupen oder Klatschen. Genau das ist einer der großen Unterschiede zu den Klimaklebern, welche ganz bewusst das gesellschaftliche Leben stören und behindern wollen!“, so Pfeifer.

An die Bauern möchte Justus Pfeifer auch sein Wort richten: „Als Bürgermeister von Ruhpolding stehe ich nicht nur zu 100% hinter eurer Sache, sondern bin auch gewaltig stolz auf euch! Ihr habt mit der Aktion am vergangenen Sonntag großen Charakter bewiesen, unseren Heimatort bestens repräsentiert, euer Anliegen verdeutlicht und gleichzeitig viele Herzen und Zustimmung für eure Sache gewonnen. Auch im Namen der gesamten Gemeinde und des Organisationskomitees des Biathlon Weltcups ein herzliches „Vergelt´s Gott““