Kirche vor dem Sonntagshorn in Ruhpolding
© Ruhpolding Tourismus/Andreas Plenk

11.10.2022

Wartung und Fahrbahndeckensanierung Schlosstunnel
Sperrung vom 17.10. bis einschließlich 04.11.2022

 

Baustellen und damit einhergehende Straßensperrungen sind unangenehm und stellen für alle Beteiligten eine Herausforderung dar. Aber die Instandhaltung sorgt für mehr Sicherheit, ist eine Investition in unsere Infrastruktur und sorgt somit letztendlich auch für eine bessere Lebensqualität.

 

Das Staatliche Bauamt Traunstein hat uns über folgende bevorstehende Maßnahme informiert:

Die diesjährige Herbstwartung des Schlosstunnels in Ruhpolding findet vom 17.10.2022, ab 7 Uhr bis 18.10.2022 17 Uhr statt.

Im unmittelbaren Anschluss daran wird im Zuge der, in Ruhpolding laufenden Fahrbahndeckenerneuerungen auch im Schlosstunnel eine neue Fahrbahndeckschicht eingebaut. Dies ist dringend notwendig, da die Bestandsdeckschicht erheblich Mängel aufweist und sich dadurch im Bereich der Kurvenradien eine deutliche Gefährdung für die Verkehrsteilnehmer ergibt.

Der Tunnel wird deshalb nach den Wartungsarbeiten bis einschließlich 04.11.2022, auch in den Nachtstunden, gesperrt bleiben.

Die Bauzeitverlängerung ergibt sich aus den zusätzlichen Arbeiten im Bereich der Johannisbrücke.

Das Staatliche Bauamt nutzt diese Sperrung auch für eine energetische Sanierung. Im gesamten Tunnel werden die konventionellen Entladungslampen gegen energiesparende LED Leuchten ausgetauscht. Trotz einer deutlichen Erhöhung der Innenleuchtdichte werden ca. 40 % an Energie eingespart. Ebenso wird in den beiden Portalbereichen, auf Länge der ersten 50 Tunnelmeter, eine überfahrbare, aktive Leiteinrichtung im Bereich der Mittelmarkierung eingebaut. Diese Notwendigkeit ergibt sich aus dem Stand der Technik und der aktuellen Richtlinienlage.

Nach der Erneuerung der Videoanlage im Frühjahr 2022, befindet sich der Schlosstunnel nach Abschluss aller geplanten Arbeiten wieder auf dem aktuellsten Sicherheitsniveau.

Die Umleitung erfolgt gemäß der Beschilderung über die Kreisstraßen TS 43 und TS 35. Möglicherweise kommt es im Bereich der Johannisbrücken-Kreuzung an den ersten Tagen der Tunnelsperre zu Behinderung, sollten sich die dortigen Asphaltierungsarbeiten, witterungsbedingt, verzögern. Unter Umständen erfolgt die Umleitung kurzzeitig über die Hauptstraße durch die Ortschaft.

 

Staatliches Bauamt Traunstein